News

Maßnahmen für das Kinderschutzzentrum Linz ab 9. Juli 2020 IN FOLGE DER COVID-19 Pandemie

Sehr geehrte BESUCHER/INNEN

Um in Coronazeiten einen guten und umsichtigen Beratungsablauf zu ermöglichen, ersuchen wir Sie unsere hier angesprochenen Maßnahmen einzuhalten. Denn nur unter Beachtung dieser Maßnahmen und Empfehlungen können wir unsere Tätigkeiten im Kinderschutzzentrum nachgehen und für Sie da sein. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis und um Ihre Mithilfe.

• Ein persönlicher Termin in unserer Beratungsstelle, ist aktuell nur nach telefonischer Voranmeldung möglich.

• Kommen Sie pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit zum Termin, damit keine Wartezeiten entstehen.

• Aktuell gibt es keinen Wartebereich in der Beratungsstelle, da zu wenig Platz für einen entsprechenden Sicherheitsabstand vorhanden ist. (mind. 1-2 Meter)

• Sie werden bei Betreten der Beratungsstelle, vom/von der/dem jeweiligen Berater*in abgeholt.

• Bitte berühren sie keine Türgriffe, auch nicht den der Eingangstüre. Tür sollen ausschließlich von MitarbeiterInnen geöffnet/geschlossen werden

• Nach dem Eintreffen bitten wir Sie um gründliches Händewaschen oder/ und desinfizieren. (Desinfektionsmittel wird von uns bereitgestellt)

• Bitte betreten Sie die Beratungsstelle mit einem Mund – Nasen – Schutz (Bringen sie wenn möglich Ihre eigene Schutzmaske mit).

• Wir bitten Sie um das Einhalten der Husten – und Niesetikette. Nicht in die Handflächen Husten/Niesen, stattdessen in ein Einmaltaschentuch oder die Ellenbeuge husten.

• Bitte achten sie auf einen Abstand von 1-2 Metern, zwischen Ihnen und allen Anwesenden bzw. Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle.

BEI SYMPTOMEN WIE

• FIEBER und/oder

• Husten und/oder

• Kurzatmigkeit

• Geschmacks – und oder Geruchsstörungen

Darf die Beratungsstelle NICHT betreten werden.

Wir danken für Ihre Kooperation!

Das Team vom Kinderschutzzentrum Linz

Danke an unsere Unterstützer